Ein Sportplatz für syrische Flüchtlingskinder

„Die Schule für syrische Flüchtlingskinder in unserer türkischen Partnerstadt Antakya/ Hatay ist in Betrieb. Doch damit machen wir noch nicht Halt.

Die Schule für syrische Flüchtlingskinder in Aalens Partnerstadt Antakya/Hatay.
Die Schule für syrische Flüchtlingskinder in Aalens Partnerstadt Antakya/Hatay. (© Stadt Aalen)

Mit Ihrer Hilfe wollen wir in unmittelbarer Nähe zur Schule noch einen multifunktionalen Sportplatz bauen. Denn schulische Bildung ist wertvoll, aber sich beim Sport austoben ist nicht weniger wichtig. Diesen Sportplatz können dann nicht nur die rund 1500 Schülerinnen und Schüler unserer Schule sondern alle in der Umgebung lebenden syrischen Flüchtlingskinder nutzen.

Unser Ziel ist es, 30.000 Euro an Spenden in Aalen einzusammeln. Und wie schon beim Schulbau werden wir beim Land einen Antrag stellen, damit jeder Aalener Euro erneut verdoppelt wird. Der Landtag hatte bei seinen Haushaltsberatungen im Dezember 2015 einen Etat von 500.000 Euro für humanitäre Projekte bereitgestellt. Bisher ist Aalen die erste und einzige Kommune, die durch den Verein „Hilfe für syrische Flüchtlinge in Antakya" Gelder für Ihre türkische Partnerstadt beim Land abgerufen hat.

Helfen Sie uns, damit auch der Bau eines Sportplatzes für syrische Flüchtlingskinder ein Erfolg wird. Herzlichen Dank!“

Ihr Oberbürgermeister Thilo Rentschler
Vorsitzender Verein für syrische Flüchtlinge

Ulrich Pfeifle OB a.D.
Stellvertretender Vorsitzender

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Verein für syrische
Flüchtlinge in Antakya
Stichwort: Syrische Flüchtlingskinder
IBAN DE64 6145 0050 1000 9096 29
BIC OASPDE6A

© Stadt Aalen, 27.10.2016